Schweiz - Italien

gewandert im August 2012

(kleine) Tour du Grand St-Bernard

Glacier de Pre de Bard am Aiguille de Triolet [3870m]
Aiguille de Triolet [3870m]

Diese (kleine) Tour du Grand St-Bernard führt uns in die südwestlichste Ecke der Schweiz, in den französischsprachigen Teil des Kanton Valais (Wallis). Die Wanderroute beginnt südlich von Martigny im 1632m hoch gelegenen Dorf Bourg-Saint-Pierre und verläuft in südliche Richtung über den Col du Grand St-Bernard und den Col Malatra ins italienische Val Ferret. Dort wendet sie sich nordwärts und bringt uns über den Col Grand Ferret zurück in die Schweiz. Über La Fouly und Praz-de-Fort geht der Weg durch das schweizer Val Ferret zurück zum Ausgangspunkt. Letztes Etappenziel ist der Lac Champex oberhalb von Orsières.

Val Ferret vom Grand Col Ferret [2537m]
Val Ferret

Im Gegensatz zur kleinen umrundet die großen Tour du Grand St-Bernard in 6 Tagesetappen komplett das Gebiet zwischen Mont Blanc im Westen und dem gewaltigen Grand Combin im Osten. Die kleinere Tour beginnt dagegen im Val d´Entremont mit dem Aufstieg zum Col du Gd St Bernard, und endet mit einer Talwanderung im schweizer Val Ferret. Bei der kleinen Tour du Grand St-Bernard entfällt der Aufstieg vom Val Ferret zum Col du Névé [2752m], und durch das Combe de l´A zurück nach Liddes im Val d´Entremont, dem Ausgangspunkt der großen Tour du Grand St-Bernard.

An- und Rückreise

Regionalzug am Bf in Martigny
Regionalzug am Bf in Martigny

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist, wie überall in der Schweiz, sehr gut möglich. Allerdings sollte man sich frühzeitig um Sparbilletts/Sparangebote kümmern, denn Normal-Billetts ohne Halbtax sind in der Schweiz recht teuer.
In Martigny steigt man vom SBB-Fernverkehr um in den St. Bernard-Express nach Le Châble/Orsières. Das letzte Stück bis Bourg-St-Pierre übernimmt ein schicker Linienbus der TMR.

Für die Rückreise zum Bahnhof in Orsières gute Busanbindung im schweizer Val Ferret. Ab dem Bahnhof Orsières erfolgt die Rückreise dann wie die Anreise mit dem Zug über Sembrancher nach Martigny.

Hütten und Unterkünfte:

Gite de la Léchère (1683m)
Gite de la Léchère (1683m)