Slovenien

Die Etappen im Triglav-Nationalpark

Etappe 1: Bohinj-Seeufer (529m) - Koča na Planini pri Jezeru (1453m)

Gehzeit: 4-5h | +1100Hm | -200Hm | Strecke: 10km

Blick hinunter auf den Bohinj-SeeAnreise mit dem Bus zum Bohinje See, dem Königsee von Slowenien. Einstieg in die erste Etappe über die Ortschaft Stara Fuzina und die Vogar-Alp zur Koča na Planini pri Jezeru (1453m). Mittagspause mit Einkehr auf der Kosijev dom-Hütte (1050m).
 

Etappe 2: Koča Planini pri Jezeru (1453m) - Zasavska koča na Prehodavcih (2071m)

via Polje Dedino und Jezerih-Hütte: Aufstieg: 860m | Abstieg: 270m | Strecke: 11,2km

Sieben-Seen-TalAm Vormittag Übergang von der Planini pri Jezeru-Hütte (1453m) zur Koča pri Triglavskih jezerih (1685m). Für die 5km wird eine Gehzeit von 2,5h angegeben. Am Nachmittags weiterer Aufstieg durch das Tal der Triglav-Seen zur Prehodavci-Hütte (2071m).
 

Etappe 3: Zasavska koča na Prehodavcih (2071m) - Dom Planika (2401 m)

Gehzeit: 4,5h, +750Hm, -400Hm, 7km

Triglav-Gipfel von SüdenVon der Zasavska-Hütte (2071m) führt diese Etappe über den Hribarice-Sattel zur Dolic-Hütte (2151m). Nach einer Mittagspause geht es auf technisch anspruchsvollstem Teilstück zur südöstlich des Triglav-Gipfels gelegenen Dom Planika (2401m).
 

Etappe 4: Dom Planika (2401m) - Triglav - Dom Valentina Stanica (2332m)

Gehzeit: ca. 4h | +500Hm | -600Hm | Strecke: 4,5km

Triglavski-Hütte (2515m)Anspruchsvolle Etappe im hochalpinen Gelände. Aufstieg von Dom Planika zum Mali Triglav. Bei gutem Wetter empflielt sich ein Abstecher über Klettersteig auf ausgesetztem Grad zum Triglav-Hauptgipfel. Vom Mali Triglav (2725m)  kann aber auch direkt zur Koča pri Triglavskih (2515 m) abgestiegen werden.
Von der  Koča pri Triglavskih ist die Dom Valentina Stanica (2332m) auf anspruchsvollen Weg in ca 60 Minuten erreichbar.
 

Alternativer Abstieg: Doliču-Hütte (2151m) - Aljažev dom v Vratih (1015 m)

Abstieg ins Vrata-Tal: Gehzeit: 4,5h | Gegenanstieg: 370Hm | Abstieg: 1500Hm | ca. 8km

Abstieg von Doliču-Hütte (2151m) über  Luknjo ins Vrata-Tal zur Aljažev dom v Vratih (1015 m).
 

  • Etappe A1 der Via Alpina --> mit ausführlicher Wegbeschreibung:

    Abstieg von Dolic-Huette ins Vrata-TalDetaillierte Beschreibung des Wegverlaufs: Der violette Weg von der Tržaška koča na Doliču Hütte (2151 m) verläuft zunächst auf einem breiten Maultierpfad, der nach dem 1. Weltkrieg vom italienischen Militär entlang der ehemaligen Staatsgrenze errichtet wurde. Man beginnt bei den Hinweisschildern und wandert in Richtung Luknja und Zadnjice Tal auf sanften Abstieg auf einem flachen, kurvenreichen Weg.
    Um die undurchgängliche Korita-Klamm zu umgehen muß man in steilen Serpentinen auf dem Maultierpfad ca 250m Höhenmeter zum Luknja Sattel (1758 m) aufsteigen. Nach ca.2,5h gelangt man in den grasigen Luknja Sattel mit einem herrlichen Blick auf das Vrata Tal.
    Vom Luknja Pass steigt man durch ein schmales Felsental und über Geröll herab, dann durch Wald  ins Vrata Tal hinab, und erreicht nach insgesamt ca. 4,5h Gehzeit das Aljažev dom v Vratih-Haus.

 

 

Vrata-Tal: Aljažev dom v Vratih (1015 m) - Mojstrana

durch Vrata-Tall nach Mojstrana: Gehzeit: 3h | +160Hm | -500Hm | 11km

Vrata-TalEinfache Talwanderung von der Aljažev dom v Vratih-Hütte (1015m) auf breitem Talweg durch das Vrata-Tal nach Mojstrana. Dort gute Busverbindungen in Richtung Jesenice.
 

Alternativer Abstieg: Dom Planika (2401m) - Uskovnici-Hütte (1154m) - Bohinj-See

Strecke: 12km | +300m | -1550m | Gehzeit: 5,5h

Blick zurück zum TriglavAlternativ kann von der Dom Planika-Hütte auf langem, aber einfachen Wegen zum Bohinj-See absteigen werden. Der zeitlich schnellste Abstieg verläuft in ca 7,5 Gehstunden über Vodnikov dom, Planina pod Mišelj vrhom, Planina v Lazu alp, Planina Pri jezeru alp und Vogar nach Stara Fužina am Seeufer.

Landschaftlich reizvoll ist auch der Abstieg über die Vodnikov-Hütte (1817m) und Studorski prevar (1892m) zur kleinen Siedlung Mlaka oberhalb von Stara Fuzina. Dort kann man gut übernachten, die gemütliche Uskovnici-Hütte (1154m) wird von sehr freundlichen Leuten geführten.
Am nächsten Tag ist der Abstieg zur Bushaltestelle am Bohinj-See bequem in 3,5 Stunden machbar.