Etappen 10 bis 13 der Alta Via Dolomiti No 1  

Etappe 10: Vom Rifugio Carestiato zum Rifugio Pramperét

Die nächste Etappe der Alta Via Dolomiti No 1 geht in östliche Richtung auf dem Wanderweg 549 zum Passo Duran [1598m], und weiter zum Rifugio Pramperét [1857m] (Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden).

 

Etappe 11: Vom Rifugio Pramperét zum Rifugio Pian de Fontana

Kurze Etappe vom Rifugio Pramperét auf dem Sentiero 514 über den Cime de Zita [2395m] zum Rifugio Pian de Fontana (Gehzeit ca 3 Stunden)

 

Etappe 12: Vom Rifugio Pian de Fontana zum Rifugio 7° Alpini

Mit dem mittelschweren Klettersteig „Via ferrata Màrmol“ und einer Gehzeit von 6 bis 8 Stunden ist die Strecke vom Rifugio Pian de Fontana zum Rifugio 7° Alpini die mit Abstand anspruchsvollste Etappe der Alta Via Dolomiti n. 1. Bei fehlender Klettersteigausrüstung oder schlechtem Wetter gibt es ab dem Rifugio Bianchet eine alternative Streckenvariante.

 

Etappe 13: Vom Rifugio 7° Alpini nach Beluno

Sanfter, leichter Abstieg durch Wald und Dörfer nach Beluno. (Gehzeit ca. 4,5 bis 5 Stunden)