Bergisches Land

gewandert am 27.Oktober 2012

Von Duckterath durch das Bensberger Erzrevier nach Dürscheid

Streckenlänge: 18,5km - Aufstieg: ca.450Hm - Abstieg: ca.360Hm

Startpunkt der ca. 18km langen Wanderung ist der S-Bahn-Haltepunkt Duckterath. Von dort verläuft die Tour in einem Bogen südlich um die Innenstadt von Bergisch-Gladbach herum nach Herkenrath und weiter nach Dürscheid. Von Herkenrath und Dürscheid bestehen gute Busverbindungen zurück zum Bahnhof Bergisch-Gladbach.

Nur wenige 100m südlich vom Bf Duckterath liegt das Naturschutzgebiet Gierather Wald (Schluchter Heide) mit den ehemaligen Erzgruben Paulinenhütte und Harbsburg sowie die ehemalige Braunkohlegrube Neeb. Den östlichen Teil der Schluchter Heide bedeckt heute ein Golfplatz. Im angrenzenden Ortsteil Grube CoxHeidkamp befindet sich die seit 2010 teilweise unter Denkmalschutz stehende Gartensiedlung Gronauerwald. Die auch Gronauer Waldsiedlung genannte Siedlung, ist eine am Beginn des 20. Jahrhunderts entstandene Wohnsiedlung für Arbeiter und Angestellte der Papierfabrik Zanders.

Vorbei am Bensberger See und dem Erholungspark Saaler Müle gelangt man zur Grube Cox. Hier wurde einst Dolomit abgebaut, tl_files/content/Fotos/Mittelgebirge/Bergisches Land/Dukterath/Fotos/IMG_3792_Auswahl_1200opt.jpgheute steht das Gebiet unter Naturschutz. Auf dem weiteren Weg Richtung Herkenrath befinden sich mit den Erzgruben Selma und Blücher weitere ehemalige Gruben des Bensberger Erzreviers.
Oberhalb von Kaltenbroich erreicht der Weg die Höhe von 200m. Von dort hat man eine tolle Aussicht in die Rheinische Tiefebene. Der Blick reicht über Köln hinweg bis zu den RWE-Braunkohlekraftwerken Neurath, Frimmersdorf und Niederaußem, sowie der Abraumhalde Vollrather Höhe bei Grevenbroich. 

Tourenübersicht bei Wandermap