Hohes Venn

gewandert im April 2012

Etappe 1: Von Monschau zur Gite d´Etape in Sourbrodt

Distanz: ca. 20 km | Höhenmeter: ca. 370 m | GPS-Download: GPX - KML

Narzissen im Nesselo-MoorDiese erste Etappe der 3-tägigen Wanderung durch das Hohe Venn führt von Monschau zur Gite d´Etape in Sourbrodt. Start ist an der Bushaltestelle in Monschau. Nach einem kurzen Stadtbummel durch den netten Touristenort Monschau geht es auf dem GR56 bzw. der Klosterroute entlang der Rur zum Kloster Reichenstein. Man überquer die Straße und die Bahntrasse der ehemaligen Venn-Bahn und erreicht nach wenigen Minuten das in Belgien gelegene "Kreuz im Venn" mit der Mariengrotte.

Weiter dem GR56 folgend geht es über den Pannensterzkopf (662m) Richtung Hochmoor. Wir verlassen den GR56 und duchqueren den Rurbusch. Auf Holzstegen geht es durch das Naturschutzgebiet Nesselo- oder Zwischenbuschvenn. Entlang der Petite Rour erreichen wir die ersten Häuser von Sourbrodt und bald darauf die Gite d´Etape in Ovifat.

 

Variante 1:
Narzissen im Nesselo-MoorEs besteht die Möglichkeit die Strecke zu verkürzen indem man den Bus bis Kalterherberg, Bahnhof (Küchelscheid/Grenze) nutzt, und dort die Wanderung beginnt.

 

Variante 2:
Den GR56 hinterm Pannensterzkopf (662m) nicht verlassen, sondern statt durch den Rurbusch und das  Naturschutzgebiet Nesselo-/Zwischenbuschvenn weiter der rot-weißen Markierung folgen und über das Kreuz der Gefangenen oder über das Naturparkzentrum zur Gite in Sourbrodt/Ovifat wandern.

 


Wanderroute 1517068 - powered by Wandermap