Tauern 2011

Tag 4: Abstieg vom Hannoverhaus nach Mallnitz

Panorama mit Karsee
Panorama mit Karsee

Zum einen kann der "Abstieg" nach Mallnitz „knieschonend“ mit der Ankogel-Seilbahn bewältigt werden. Die Bergstation liegt ca. 20 Minuten von der Alpenvereinshütte entfernt.
Zum Anderen kann auch zu Fuß nach Mallnitz abgestiegen werden: Entweder im Bereich der Ankogel-Seilbahn über die markierten Wege Nr. 518 und 517, oder - landschaftlich schöner - zur Schwußner Hütte im Seebachtal: Dazu geht es auf dem Tauernhöhenweg 502 ca. 1 Stunde nach Osten Richtung Großelendscharte.  An der gut markierten Gabelung verläßt man den Tauernhöhenweg 502 nach recht und folgt dem "Celler Weg" ein kurzes Stück. Dann erreicht man über den Weg 528 in vielen Kehren den Boden des Seebachtals in der Nähe der Schwußner Hütte. Auf breitem Talweg ist von dort die Talstation der Ankogelbahn in ca. 1 Stdunden erreichbar.

Die Strecke von der Talstation Ankogelbahn bis nach Mallnitz wird am besten mit dem Nationalpark-Wanderbus zurückgelegt. Abfahrt Talstation: 13.40, 15.30 und 16.40 Uhr.

Von der Osnabrücker Hütte empfielt sich ein Abstecher zum nahegelegenen Ankogel. Für den Aufstieg zum 3252m hohen Gipfel über den Goslaer Weg und retour zur Berstation der Ankogelbahn (2.637m) sollten ca. 3 Stunden reine Gehzeit eingeplant werden.